Spadla / Telf
Das Dorf Organisation Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Aktuell Suchen

Uina

Piz Soer

Mot da Set Mezdis

Val da Ruinas

Senda Spadla

Laver

Chöglias

Fenga

Alpen

Vallorcha

Ackerterrassen

Muntognas sur 2000 m
Berge über 2000 m

Grosse Flächen der Sonnenhänge des Piz Spadla und Piz Soèr wurden in früheren Zeiten noch gemäht. Aus Mangel an Weidefächen hat die Gemeinde zuerst die Magerwiesen um Telf gekauft. Mit der Modernisierung der Landwirtschaft lohnte sich die Bewirtschaftung der Bergwiesen kaum. Als Sent 1983 die Gesamtmeglioration an die Hand nahm, gingen viele Wiesen an die Gemeinde über. Diese werden heute als Weideland genutzt. Oberhalb der Waldgrenze werden nur noch die Wiesen um die Maiensässe Niruns, Mot San Peder und Bativ gemäht. In den übrigen Gebieten werden im Sommer Milchkühe, Mutterkühe und Kälber gesömmert.

In der danebenstehenden Alphütte wurde früher gekäst. Heute wird sie nicht mehr für die Alpwirtschaft verwendet.


Alphütte Telf

Alphütte Spadla