Sursass
 

Home

Cuntradas

Uina

Uina Dadora

Val Curtinatsch

Uina Dadaint

Quar

Val Cristanas

Uors / Bär

Ruinas-chs

Muntognas > 2000 m
Berge > 2000 m

Chamonna Lischana SAC
Lischanahütte

Chamonna Sesvenna
Sesvennahütte

Alpbestossung 2008

Cristanas - Rims

Giubileum "100 ons senda dal Quar"

Hinter der Quar-Schlucht besitzt die Gemeinde Sent eine Alp von 650 ha, die an die Gemeinde Mals im Südtirol verpachtet wird, und zwar schon seit Jahrhunderten. Die Bestossung von Sent her wäre zu mühsam.

Wann und wie die Alp Senter Besitz wurde, ist nicht mit Sicherheit festzustellen. Es ist möglich, dass dies bei einem Tausch zur Zeit der Reformation geschehen ist. Die zum neuen Glauben übergetretene Gemeinde Sent besass wertvolle Kirchenschätze, an denen das Kloster Marienberg auf der anderen Seite des Pass da Schlingia interessiert gewesen war. Gemeinde und Benediktinerkloster sind handelseinig geworden. Die Senter haben "...die von Sins gehabte Monnstranz unsser lieben Frawen Tafl., Mössgewänder, Tüecher, Kölch und sonnst alle anndren Kirchenziehrungen..." dem Kloster abgeben müssen und als Gegenwert die abgelegene Alp und einen Geldbetrag erhalten. (Brief vom 22. Dezember 1588)

Die Grenze zu Italien verläuft quer durch den Talboden ungefähr 500 m vor der Wasserscheide am Pass da Schlingia.

Hier an der Grenze organisiert die südtiroler Weidegenossenschaft Mals jedes Jahr ein Fest ganz besonderer Art: die Alpbestossung. Da die Alp auf Senter Boden liegt, sind Schweizer Grenzwächter und der Grenztierarzt von Amtes wegen dabei. Aber auch die Gemeinderäte von Sent sind zu dieser Feier eingeladen und so werden freundschaftliche Bande über die Landesgrenze hinweg geknüpft.

1.5 km hinter der Grenze und 1 km hinter der Wasserscheide befindet sich die "Sesvennahütte" des Südtiroler Alpenvereins.

Wendet man sich hingegen kurz nach der Quarschlucht gegen Westen, gelangt man zum Rimsplateau mit seinen lieblichen Seen.

Der Weiterweg führt nach Val S-charl oder zur Chamonna Lischana SAC.

Sehr reizvoll ist auch Val Cristanas mit den eindrücklichen Karrenfeldern. Von hier aus kann man ebenfalls die Lischanahütte erreichen.

Landschaftlich sehr schön ist die Überschreitung der drei Gipfel Cristanas (3092 m) - Rims (3067 m) - Schadler (2948 m) und der Abstieg zum Berghaus Sesvenna.