Eva Crastan
Dorf Organisation Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Kultur Aktuell Suchen

Otras persunas
Andere Personen

Istorgia survista
Geschichte, Überblick

Istorgia, crolologia
Geschichte, Chro-
nologische Übersicht

Glista dals silvicultuors daspö il 1893
Förster ab 1893

Glista dals magisters
Liste der Dorflehrer

Glista dals ravarendas daspö il 1545
Pfarrer ab 1545

Glista dals capos
Gemeindepräsidenten ab 1911

Eva, die Pianistin, - links im Bild - ist die Schwester der Violinistin Silvia Crastan. Beide sind Randulins. Die Vorfahren ihres Vater, Dr. Ing. Valentin Crastan (*1932 in Genua), waren Mitte des 19. Jahrhunderts von Sent nach Italien ausgewandert und hatten in La Spezia und Genua Geschäfte gegründet. 1942 - 45 besuchte er die Dorfschule in Sent. Seit einigen Jahren hat er den Familiensitz in Curtin (Sent) übernommen, wo die Familie seit jeher ihre Ferein verbracht hat.

Fast jedes Jahr haben die Senter Gelegenheit, ein Konzert vom Duo Crastan zu geniessen. Das zeigt, dass sich die beiden Schwestern immer noch mit Sent verbunden fühlen, wo sie auch ihre Wurzeln haben.

Eva Crastan ist am 1. Juni 1969 in Basel geboren. Nach der Matur widmete sie ihre ungeteilte Aufmerksamkeit der Musik und erhielt nach Studien bei R. Petkova, K.-A. Kolly und Daniel Höxter das Lehr- und Konzertdiplom für Klavier. Darüber hinaus beschäftigte sie sich auch intensiv mit alter Musik und erwarb das Lehrdiplom für Blockflöte an der Schola Cantorum Basiliensis bei Marianne Lüthi. Ende 2004 schloss sie ihr Studium an der Universität in Zürich mit dem Lizentiat in Musikwissenschaft, Germanistik und Nordistik ab. Während eines Auslandsemesters in Lund (Schweden) beschäftigte sie sich intensiv mit nordischer, insbesondere schwedischer Musik. Sie besuchte Meisterkurse für Klavier bei V. Merzhanov, H. Frances und gewann verschiedene Preise an nationalen und internationalen Wettbewerben.
Eva Crastan unterrichtet momentan eine Klavierklasse an der Musikschule Kilchberg, wo sie auch als Evaluatorin in der Qualitätsentwickung der Zürcher Musikschulen tätig ist. Sie konzertiert in Duo- und Trio-Formation (Duo Crastan, Silvia Crastan, Violine; Trio Fumasoli, Silvia Crastan, Violine, Michael Kevin Jones, Cello) im In- und Ausland und macht momentan ein Nachdiplomstudium in Kulturmanagement an der Universität in Basel.

Silvia und Eva Crastan spielen seit vielen Jahren zusammen und erhalten Anregungen vom israelischen Pianisten Daniel Höxter. Sie haben kürzlich in London auch mit dem Geiger Ifrah Neaman gearbeitet. 1996 wurden sie zum Meisterkurs für Duos von Pierre Amoyal and Pavel Gililov in Lausanne eingeladen.
Sie geben regelmässig Rezitals in der Schweiz, Italien und Grossbritannien.

eva.crastan@solnet.ch

http://mypage.bluewin.ch/crastan/duo.htm