Risch Biert
Dorf Organisation Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Kultur Aktuell Suchen

Otras persunas
Andere Personen

Istorgia survista
Geschichte, Überblick

Istorgia, crolologia
Geschichte, Chro-
nologische Übersicht

Glista dals silvicultuors daspö il 1893
Förster ab 1893

Glista dals magisters
Liste der Dorflehrer

Glista dals ravarendas daspö il 1545
Pfarrer ab 1545

Glista dals capos
Gemeindepräsidenten ab 1911

Geboren: 27. August 1960 in Chur. Sohn des bekannten romanischen Schriftstellers Cla Biert und der Schauspielerin Angelica Biert.

Der Bündner Pianist Risch Biert studierte am Konservatorium Zürich (Lehrdiplom bei Jürg von Vintschger) und an der Musikhochschule München (Konzertausbildung, Meisterklasse bei Klaus Schilde). Es folgten Meisterkurse und Privatunterricht bei Irwin Gage (Liedbegleitung), Warren Thew (Schüler von Claudio Arrau) und Sergiu Celibidache (Kurse am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Mainz). Risch Biert erhielt verschiedene Preise und Auszeichnungen: Studienpreis des Migros-Genossenschafts-Bundes, Kiwanis Musikpreis, Concours Piano 80 (Winterthur 1988), Förderpreis der Bündner Regierung sowie 1999 den Rätoromanischen Radio- und Fernsehpreis.

Konzerte als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter im In- und Ausland: Risch Biert ist bisher in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Marokko und Japan aufgetreten. Intensive Beschäftigung mit Improvisation. Projekte mit Lyrik und Improvisation mit Gisela und Gert Westphal. Aufnahmen für Radio und TV, CD-Einspielungen.

Teilnahme an nationalen internationalen Festivals:
2000 Schleswig Holstein Festival: Liederabend mit Simon Estes
2001 Festival de Rabat: Interkulturelles Projekt Schweiz /Marokko (Fortunat Frölich: "Leh ya jaré")
2001 Festival "Begegungen mit der Schweiz" (Brandenburg / Berlin): 7 Liederabende mit Claudio Danuser
2002 Schweizerisches Tonkünstlerfest in Zug: Zeitgenössisches Musiktheater von Mario Pagliarani
2002 Festival Internacional de Música y Danza, Ciudad de Úbeda (Spanien): Liederabend mit Simon Estes
2002 Festival de Rabat: Interkulturelles Projekt Schweiz / Marokko / Niger (Abdallah Oumbadougou / Fortunat Frölich: "Moi toi musique")
2002 EXPO 2002: Schweizer Tournée mit "Leh ya jaré“
2005 Festival Internacional de Música de Toledo (Liederabend mit Simon Estes)
ab 2006 sehr viele Konzerte; siehe: http://www.risch-biert.ch
Seit 2003 Zusammenarbeit mit „Ils 3 Baritons Grischuns“, Aufnahmen für Radio und TV (SF DRS).
2003: Spanien-Tournée mit Simon Estes (Lleida/Barcelona, Cartagena, Sevilla). 2004 Teilnahme am „Maraton da litteratura“ im Kulturzentrum Nairs/Scuol mit der Flötistin Riccarda Caflisch. 30.10.04 Benefizkonzert zu Gunsten der Simon Estes Highschool in Kapstadt: Konzert mit Nubya, Barbara Buhofer, Daniel Washington und Zoran Todorovich im Grossmünster Zürich. Teilnahme an den Rätoromanischen Literaturtagen in Domat/Ems mit dem Jazzbassisten Hans Peter Künzle (RTR Televisiun Rumantscha). 2005 Teilnahme an der „Via lattea 2“ (Mario Pagliarani) im Tessin: Aufnahmen für RSI Rete 2 (Anton Webern: Kammermusik sowie Schubert: Solowerke). Seit 2005 Zusammenarbeit mit der Mezzosopranistin Milena Bendaková. Neue CD-Einspielung (2006) mit dem Bassisten
Jachen Janett (Dvorák: Biblische Lieder in rätoromanisch, Lieder von Warren Thew nach rätoromanischen Gedichten sowie Gospels und Spirituals). Seit 2000 ist Risch Biert Lehrbeauftragter für das Fach Improvisation an der Musikhochschule Zürich.
http://www.risch-biert.ch