Nicola Bardola
Dorf Organisation Wirtschaft Veranstaltungen Vereine Kultur Aktuell Suchen

Otras persunas
Andere Personen

Istorgia survista
Geschichte, Überblick

Istorgia, crolologia
Geschichte, Chro-
nologische Übersicht

Glista dals silviculturs daspö il 1893
Förster ab 1893

Glista dals magisters
Liste der Dorflehrer

Glista dals ravarendas daspö il 1545
Pfarrer ab 1545

Glista dals capos
Gemeindepräsidenten ab 1911

Lic. Phil. Nicola Bardola, geboren 1959 in Zürich, hat seine Wurzeln in Sent und verbringt auch oft seine Ferien in seinem grossen Vaterhause auf dem Dorfplatz von Sent.

Er studierte Germanistik, italienische Literatur und Philosophie in Bern, München und Zürich. Seit 1984 lebt und arbeitet er in München. Nach Stationen als Bibliothekslektor, als Verlagslektor und als Redakteur, ist er heute als Autor, als Journalist und als Übersetzer aus dem Englischen und aus dem Italienischen tätig. Er ist ständiger Mitarbeiter bei zahlreichen Branchenmedien.

Seit 1985 verfolgt Nicola Bardola die Entwicklung des Kinder- und Jugendbuchmarktes und setzt sich aktiv für die Leseförderung ein.

Seit 2004 finden alljährlich in der Chasa Bardola am Plaz die "Senter Bilderbuchtage" statt, an denen sich Fachleute aus der Buchbranche treffen, um über Leseförderung zu sprechen. Daraus hervorgegangen ist u.a. der Flyer für den Buchhandel "Mit Bilderbüchern wächst man besser".

www.bardola.de

Der schweizerische Autor Nicola Bardola hat mit dem selbstbestimmten Tod seines Vaters persönliche Erfahrungen in seinen Roman "Schlemm" eingebunden. Sein Vater habe nach der Offenbarung, Krebs zu haben, lange hin und her überlegt. Doch das Schicksal zahlreicher Freunde, die vor ihm gestorben waren, bewegte ihn zur Wahl eines anderen, selbstbestimmten Todes. Bardola weist darauf hin, dass sein Vater keineswegs den Tod verdrängt habe. Er ist sich sicher, dass die Wahl des selbstbestimmten Lebensendes für seinen Vater ein quälender Prozess gewesen sei, der oft mehr Mut verlangt habe, als die Entscheidung "auf die lange Bank zu schieben."
TV-Tipp 11.04.2011 12:32
Dracula lebt! Von Bram Stoker bis Stephenie Meyer

Am Dienstag, 12. April um 20.15 Uhr zeigt das ZDF den Dokumentarfilm „Dracula lebt!“ unter Mitwirkung von BuchMarkt-Autor Nicola Bardola (er ist Autor von „Bestseller mit Biss – Liebe, Freundschaft und Vampire – alles über die Autorin Stephenie Meyer“ (Heyne) Der ZDF-Film im Rahmen der Reihe „Mythos und Wahrheit“ geht von der Erfindung des transsilvanischen Grafen Dracula durch den irischen Schriftsteller Bram Stoker aus und forscht nach den Ursachen des durch „Twilight“ ausgelösten Vampir-Fiebers heute. Bardolas Buch wurde übrigens in mehrere Sprachen übersetzt, u.a. ins Englische (Piccadilly Press).

http://www.buchmarkt.de/content/46579-dracula-lebt-von-bram-stoker-bis-stephenie-meyer.htm

 

Avant trent’ons es gnü mordrià l’anteriur beatle John Lennon davant sia chasa. Il scriptur randulin Nicola Bardola dedichescha seis nouv cudesch cul titel «John Lennon. Wendepunkte» a  quista persunalità extraordinaria.


Als 9 d’october da quist on füss John Lennon gnü 70 ons. Als 8 december esa 30 ons ch’el es mort. In regordanza ad el es cumparü il cudesch da Nicola Bardola, üna biografia da John Lennon chi as referischa al preschaint. Nicola Bardola s’approsmescha a quista persunalià cumplexa da differentas varts e muossa sün fundamaint da numerusas paginas d’internet e vidios quant preschaint cha’l mitos John Lennon es amo hoz tanter la glieud. Chanzuns da John Lennon sun gnü-das tradüttas per part perfin in rumantsch.
 
John Lennon, actual eir hozindi
Cun sias chanzuns revoluziunaraias nun ha John Lennon be influenzà la musica, dimpersai eir contribui marcantamaing per la pasch. Sia chanzun «Imagine» es dvantada üna imna. Illa biografia da John Lennon tocca Nicola Bardola cun sias retscherchas minuziunsas l’atmosfera dals ons 68 e transmetta ün purtret impreschiunant da la persuna extraordinaria e multifara da John Lennon chi ha vuglü demonstrar als umans sias visiuns in fuorma musicala, litterara e politica. Las ideas visiunarias da John Lennon, seis vizs sainza respet e la tschercha a sai svess sainza cumpromiss sun ils temas centrals da quist cudesch. A la fin dal cudesch chatta il lectur ün glista d’adressas dad internet chi permettan da s’occupar amo plü profuondamaing da John Lennon.
Promotur da lectüra per uffants
Nicola Bardola es nat l’on 1959 a Turich. El ha sias ragischs a Sent e passainta suvent las vacanzas in sia chasa paterna in Plaz a Sent. El ha stübgià germanistica, literatura taliana e filosofia a Berna, Minca e Turich. Daspö l’on 1984 viva e lavura el a Minca sco autur, schurnalist e traductur. Nicola Bardola perseguitescha cuntinuantamaing il svilup dal marchà da cudeschs i’l sectur da la litteratura per uffants e per giuventüna e s’ingascha activamaing per promouver la lectüra. Daspö l’on 2004 han lö regularmaing a Sent in sia chasa paterna ils «Sentner Bilderbuchtage», ingio chi s’inscuntran ils specialists da la branscha da cudeschs d’uffants per discuorrer davart la promoziun da leger. Lur motto es: «Cun cudeschs illustrats as crescha meglder».

Autor: ANR